Startseite> Aktuelles> Ukraine - Flüchtlingshilfe AG der CVJM 04.03.

Aktuelles

Ukraine - Flüchtlingshilfe AG der CVJM 04.03.

Ukraine Flüchtlingshilfe

Infos AG der CVJM 04.03.2022


Die Erschütterung über die Kriegssituation in der Ukraine geht durch das ganze Land – auch durch
den CVJM. Zugleich ist die Hilfsbereitschaft groß. Wo kann sich der CVJM einsetzen? Viele
Mitarbeitende sind lokal bereits aktiv. Auch auf überregionaler Ebene laufen die Drähte heiß und
vieles ist gerade im Entstehen.
Hierüber möchten wir euch einige aktuelle Informationen und Anregungen geben.

 

Europäische YMCA-Koordination
Der YMCA Europe hat eine Task Force, insbesondere in ständiger Verbindung mit den YMCA in der
Ukraine und den angrenzenden Ländern, über welche die Flüchtlinge ausreisen. Außerdem mit den
YMCA Belarus und Russland, die in anderer Weise unter den Entscheidungen ihrer politischen
Führer leiden und unseren Beistand brauchen.
Der CVJM Deutschland steht in engem Kontakt mit dem YMCA Europe und den genannten
Nachbarn. Innerhalb des CVJM Deutschland gibt es eine Koordinierungsgruppe mit den
Mitgliedsverbänden. Ansprechpartner für die AG der CVJM ist Martin Barth.
Nach und nach entstehen auf diesen Wegen Strategien und Hilfsmöglichkeiten, über die wir euch
auf dem Laufenden halten.


Spenden
können mit dem Betreff „CVJM-weltweit Ukraine Flüchtlingshilfe“ auf das Konto der AG der CVJM
bei der Evangelischen Bank überwiesen werden - IBAN: DE57 5206 0410 0000 0012 10. Sie fließen
ein in die Hilfe von „Aktion Hoffnungszeichen“ des CVJM Deutschland.
Über folgende Seite sind Onlinespenden auf vielen Zahlungswegen (paypal, Kreditkarte, Apple Pay
u.a.) möglich: CVJM AG - Spenden.

 

Anregungen für lokale CVJM
Anbei erhaltet ihr gute Tipps des Netzwerks Micha Deutschland, die auf den CVJM angepasst
wurden.
• Insbesondere bei Sachspenden: Grundsätzlich gilt bei aller Hilfsbereitschaft: sinnvoll helfen –
nicht unkoordiniert. Sachspenden, die wirklich vor Ort gebraucht werden und bei denen die
Übergabe organisiert ist. Lieber mit anderen Organisationen kooperieren als selbst unbedacht
handeln.
Unterkunft anbieten: Seid gastfreundlich, bereitet Unterkünfte vor – im CVJM-Haus, in
Freizeithäusern, in Privatwohnungen – und bietet diese an. Denkt daran, dass die
Aufgenommenen einiges an Betreuung benötigen und sucht Verantwortliche z.B. für
praktische Aufgaben (Einkaufen, Wäsche waschen, …) und für bürokratische Dinge
(Behörden, …). Sicher wird auch Begleitung für Behördengänge, zum Arzt usw. benötigt. Falls
ihr euch überfordert fühlt, tut euch mit anderen zusammen oder unterstützt welche, die
Unterkünfte anbieten.
• Setzt euch mit den Kontaktstellen der Kommune oder des Bundeslandes in Verbindung und
bietet die Quartiere an. Es gibt auch Vermittlungsportale im Internet, z.B. dieses: Unterkunft
Ukraine.
• Viele Geflüchtete sind Frauen mit Kindern, deren Männer/Väter zum Militär eingezogen sind.
Gerade Kinder sind ja eine Zielgruppe des CVJM und wir können Ideen für gute Angebote
entwickeln.
In diesem Zusammenhang gibt es wertvolles Material des EJW für Kinder-, Jugend- und
Gemeindearbeit zum Thema „Krieg und Frieden“: Auf der Suche nach Frieden - Evangelisches
Jugendwerk in Württemberg (ejw) - EJW (ejwue.de)
• Beachtet bitte, dass wahrscheinlich viele der Geflüchteten traumatische Erlebnisse hinter sich
haben und sucht schon jetzt nach Stellen, die professionelle Hilfe anbieten und mit denen ihr
kooperieren könnt.


Vernetzen – Ideen teilen – gegenseitig unterstützen
Dieser Infobrief ist ein Anfang mit ersten Anregungen. In nächster Zeit werden wir sicher viele neue
Informationen und Tipps teilen. Lasst uns darüber als Netzwerk im Kontakt bleiben:
• Teilt gute Ideen und Konzepte, die ihr entwickelt und erprobt habt
• Teilt mit, wo ihr Unterstützung von anderen CVJM benötigt – oder umgekehrt Hilfe für andere

   Träger anbietet
• Teilt Hinweise zu gutem Material – von Hilfen für Behördenwege über Checklisten für die

   Bereitstellung von Unterkünften bis hin zu Kinderprogrammen.

 

Unsere Idee ist, dass diese Vernetzung auch über eine Onlineplattform erfolgen könnte. Wer Tipps
für ein passendes Tool hat, kann uns das gern mitteilen.

Bis dahin schickt einfach eine Mail mit euren Infos oder Fragen an barth@cvjm-ag.de

 

Wir bleiben dran
Wir wünschen euch Gottes Segen, Kreativität und Motivation bei der Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine. – Wir bleiben in Verbindung!

 

Herzliche Grüße aus der AG-Geschäftsstelle
Martin Barth