Incomings

Volontäre in Deutschland

Seit einige Jahren ist die AG Aufnahmeorganisation für eine Gruppe von ca. 12 Freiwilligen aus unseren Partner YMCA aus der ganzen Welt. Als BFDler, Unterstützt durch das Programm "weltwärts", verbringen die Freiwilligen ein Jahr in einem deutschen CVJM. Ein Jahr des persönlichen Wachstums - voller Herausforderungen, aber auch voller Freude über erreichte Ziele, mutige Schritte und erlangtes Verständnis.

 

Gott hat unsere Welt so bunt und vielfältig gemacht und es ist toll, diese Vielfalt in einem Incoming-Jahr sehen zu können! Habt ihr Lust darauf? Dann lade ich euch ein, mit dabei zu sein! Ihr könnt über unsere Partnerschaften mit dem YMCA Peru oder dem YMCA Togo einen Incoming in eurem CVJM aufnehmen. Oder ihr nehmt einen Freiwilligen aus eurem Partner-YMCA (aus Enwicklungs-bzw. Schwellenland) auf, der dann von uns als Aufnahmeorganisation betreut wird!

Was braucht ihr als Verein?

  • Eine Freiwilligen-WG oder eine Gastfamilie
  • Programme mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Erwachsene, in denen der Freiwillige mitarbeiten kann
  • Einen ehrenamtlichen Mentor zur informellen Begleitung
  • Einen Anleiter für die Begleitung in der Arbeit
  • Eine Anerkennung als BFD-Einsatzstelle (wenn nicht vorhanden, sollte sie bei Interesse frühzeitig beantragt werden)

Was machen wir als Geschäftsstelle?

  • Begleiten der Freiwilligen durch spezielle Incoming-Seminare (insgesamt 25 Seminartage)
  • Begleitung durch Gespräche per Skype und durch Einsatzstellenbesuche
  • Beratung der Einsatzstellen im Bedarfsfall
  • Kommunikation und Abrechnung mit BAfza und „weltwärts“
  • Begleitung der Visaverfahren der Freiwilligen und Bereitstellung der erforderlichen Dokumente

Gemeinschaft über die Landesgrenzen hinaus!

Was gewinnen wir, wenn wir uns auf das Abenteuer Incoming-Freiwilligen einlassen?

  • Tolle Gastgeber für die nächste Auslandsreise! ;-)
  • Achtsamkeit für unsere Kommunikation und Arbeitsweise.
  • Herzlichkeit und Wertschätzung.
  • Einen ganz exklusiven Einblick in eine andere Kultur.
  • Eine neue Sichtweise und Perspektive auf unser Land und unsere Lebensformen!
  • Jemand der ein Jahr in die Arbeit unseres CVJM investiert und einen einzigartigen Zugang zu Kindern und Jugendlichen haben kann.
  • Die lebenslange Beziehung zu einem wunderbaren Land und tollen Menschen!

Und natürlich vieles mehr!

Statements zum Incoming-Jahr

Moisés aus Peru
(CVJM Berlin e.V.)

Das Freiwilligenjahr hat mir viele gute Momente beschert, bei der Arbeit, auf Reisen oder in meinem täglichen Leben. Ich habe auf diesem Weg gute Freunde gefunden und bin sowohl persönlich als auch geistig sehr gewachsen. In Bezug auf meine persönliche Entwicklung habe ich das Gefühl, gereift zu sein und mehr Selbstvertrauen gewonnen zu haben.

Ich bin jetzt unabhängiger, übernehme mehr Verantwortung, wenn ich in mein Programm eingebunden bin, und versuche immer, ein Gleichgewicht zwischen meiner Arbeit und meiner Freizeit zu finden. Aber ebenso wie es gute Momente gab, hatte ich auch Momente der Nostalgie, in denen ich meine Familie und mein Land sehr vermisste, und ich glaube, dass ich gerade jetzt Gottes Gegenwart in meinem Leben am meisten spürte, die mir Kraft zum Weitermachen und gute Laune gab. Ich habe viel von der deutschen Kultur gelernt und mich an meine Persönlichkeit angepasst. Ich bin sehr glücklich, dank der kosmopolitischen Stadt, in der ich lebe (Berlin), andere Kulturen kennenlernen zu können. Mein Jahr in Deutschland ist eine einzigartige Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin, denn während man anderen Menschen hilft, hilft man sich selbst, als Person zu wachsen.

Jane aus China/Guangzhou
(CVJM Nürnberg e.V.)

Wenn ich das Jahr mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es BEZIEHUNG. Gott schenkte mir eine abenteurliche Gelegenheit, in einem fremden Land, mit fremder Kultur im Vergleich mit meiner Heimat, zu leben und zu arbeiten. In diesem Jahr durfte ich viel gemeinsame Zeit mit Gott verbringen. Er hat mich durch den Dienst beim CVJM Nürnberg, mit geistlicher Nahrung auf verschiedenen Seminaren und Predigten und mit Gebeten in den Kleingruppen, ausgerüstet, damit ich eine stärkere Soldatin werde und weiter für ihn kämpfen darf. Es ist auch das erste Mal für mich, dass ich festen Hunger nach seinen Worten habe und dringender eine positivere Beziehung mit ihm aufbauen möchte.

 

Ich danke ihm für die wunderbare Chance, ein BFD in Deutschland zu machen, und dafür, dass er immer mit mir unterwegs ist.

Wendy aus Kolumbien
(CVJM Thüringen e.V.)

Ein Jahr verändert viele Dinge, das wurde mir vor Beginn dieser Reise gesagt. Zuerst dachte ich, dass ein Jahr uns nicht viel verändern kann. Doch wenn ich jetzt auf das Ganze zurückblicke, wird mir klar, wie sehr ich gewachsen bin. Vielleicht ist es kein materieller Sinn, aber in allem anderen ist es, ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, zu ungreifbar.

 

Dieses Jahr war für niemanden leicht, aber es hat mir eine große Lernerfahrung, ein großes emotionales, spirituelles und berufliches Wachstum beschert. Ich danke dem CVJM Quindio und Erfurt, dass sie mir diese großartige Gelegenheit gegeben haben. (Wendy Ramirez)

Wir arbeiten mit dem vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BAfza) gegründete Programm „weltwärts“ zusammen, worüber wir Zuschüsse für ein bestimmtes Kontingent an Freiwilligen erhalten. Das Programm „weltwärts“ fördert Freiwilligendienste im Rahmen von Partnerschaften.

 

Ziele des Programms sind

  • Gleichberechtigter Austausch und Stärkung von Partnerschaften zwischen Organisationen des sogenannten Globalen Südens und Globalen Nordens
  • Persönliche Weiterentwicklung der Freiwilligen
  • Stärkung der Zivilgesellschaft durch MultiplikatorInnengewinnung und Engagement ehemaliger Freiwilliger
  • Setzen von Impulsen für die entwicklungspolitische Inlandsarbeit in Deutschland

Damit wir das Kontingent für das nächste Freiwilligenjahr bei „weltwärts“ anmelden können, wenden wir uns immer ab Herbst an die Vereine. Bis Weihnachten ist dann Zeit sich zurück zu melden, ob man ab August des darauffolgenden Jahres einen Freiwilligen aufnehmen möchte.

 

Wenn ihr Interesse habt einen Incoming aufzunehmen, oder weitere Informationen braucht, schreibt mir gerne eine Mail oder ruft mich an!

Bild Johanna
Bild Johanna

Kontakt

 

 

Johanna Müller

Internationale Freiwilligendienste

Koordination „weltwärts“ Süd-Nord Komponente

E-Mail: mueller(at)cvjm-ag.de

Tel.: 0561-3149999