Community Organizing

Ein Community Organiziser und Christ erzählt über das Zusammenkommen unterschiedlichster Menschen in einem Stadtteil

 

Die Arbeit als Community Organizer beschäftigt sich an erster Stelle mit dem Aufbau und der Pflege von Beziehungen mit und zwischen diversen Akteuren und Vertretern zivilgesellschaftlicher Gruppen wie z.B. Christlichen Gemeinden, Moscheen, Jugendeinrichtungen, Kitas, diversen Vereinen… Es geht darum, verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Hintergründen an einem Tisch zusammen zu bringen, damit sie sich als Bürger der Stadt zu gesellschaftlich-politischen Themen solidarisch engagieren können (demokratische Beteiligung).

Wie das geht und was hinter diesem Ansatz steht, berichtet Niri Andriamiharisoa, der zum Organizerteam des Deutschen Instituts für Community Organizing gehört. Als Organizer begleitet er die Arbeit der Bürgerplattform Wedding/Moabit, die aus 25 Mitgliedsgruppen besteht. Als engagierter Christ ist dies auch eine Form, der Stadt Bestes zu suchen.

Uhrzeit:           14 Uhr

Treffpunkt 5 (am Taufbecken)