Bericht Führungskräftetagung 2016

Thema: Walk the WAY - Move the Y!

Hier geht es zu den MP3-Vorträgen der Tagung

Führungskräftetagung 2016

Es ist ein bisschen wie Kochen. Wenn nicht nur Nudeln mit Tomatensoße auf den Tisch kommen sollen, dann steht man auch mal zwei Stunden oder länger in der Küche. Und das Essen ist trotzdem ziemlich schnell vorbei. So ähnlich ging es mir mit der Führungskräftetagung. Wir haben über mehrere Monate hinweg das Thema erarbeitet und Programmpunkte vorbereitet. Und dann war es viel zu schnell vorbei. Doch in der Kürze liegt ja auch die Würze und so haben wir vier Tage erlebt, die gefüllt waren mit unterschiedlichen Impulsen und viel Gemeinschaft untereinander und mit Gott.

Mit dieser Führungskräftetagung sind wir auf unserem WAY gestartet, den wir bis zu unserem Jubiläum 2019 gestalten wollen. Auf diesem Weg betrachten wir drei Dimensionen der CVJM-Arbeit: Space, Transformation, Impact. Wir haben von den Teilnehmern der Tagung Statements zu verschiedenen Fragen gesammelt und damit bekommt ihr einen Einblick, was wir bei unseren ersten Schritten erlebt haben.

Welcher Gedanke ist dir vom Eröffnungsreferat von Stefan Jung hängen geblieben?

„Unsere Geschwister sind auf der Flucht. Lasst und unsere Herzen und Häuser weit öffnen.“ Ute, Mülheim

Wie hast du den Gebetsvormittag erlebt?

„Beim „Spaziergang mit Jesus“ haben mich die vielen verschlossenen Gartentüren des Hausgeländes daran erinnert, dass ich mir „meinen Weg“ gar nicht suchen muss, sondern Jesus zu mir sagt: „Geh den Weg, den du geführt wirst.“ Jesus selbst ist die Tür und der Türöffner.“
Frank, Mülheim

„Sehr positiv. Wieder mehr zur Ruhe kommen, still werden, bewusst Schritte zu gehen, wieder mehr auf Gottes Wort hören. Es war ein sehr positiver Tag, wie die ganze Tagung.“
Gisela, Mannheim

Was hast du in deiner Impulsgruppe gemacht?

„Von Stefan Jung (CVJM emotion) mitgenommen: Das Verhältnis von „Belong - Believe - Behave“. Das will ich für unseren Verein neu durchdenken.“
Knut, Dortmund

„Viel aus der geschichtlichen Versöhnung gehört. Vielleicht können wir darin auch Parallelen finden, die uns für die heutige Zeit helfen.“
Ute, Dortmund

„Bei BibleArtJournaling bin ich Gottes Wort ganz neu begegnet: mit Schere, Klebe, Stift und Glitzersteinen war ich auf der Suche nach Gottes Zusagen für mich. Eine tolle Impulsgruppe, denn wann spielt es schon eine Rolle, ob man eine Hand zeichnen oder malen kann – und vor allem, was macht man, wenn man merkt, dass man es nicht kann: Entweder das Blatt bleibt weiß, oder man braucht eine neue Idee und schlägt einen neuen, anderen Weg ein. Und trotzdem wird es super!“
Constanze, Dortmund

Was hast du Freitag Abend erlebt?

„Ich habe das Tagungsmotto „Walk the WAY“ einmal ganz praktisch ausprobiert, indem ich mich verlaufen habe und zweieinhalb Stunden „auf dem Weg“ war. Und dabei gelernt, dass man auch auf Umwegen sein Ziel erreichen kann.“
Thomas, Solingen

Sag etwas zu „Kreisverkehr“.

Das Bild vom Kreisverkehr hilft uns auf unserem Weg. Unsere Themen Space - Transformation - Impact sind nicht von einander abgekoppelt, sondern wirken immer gleichzeitig. Damit greifen sie ineinander und können nicht separat betrachtet werden. Damit kann für jeden Verein aber jeweils ein anderer Schwerpunkt aktuell sein.

„Feine Sache. Ich kann ein- und ausfahren wie ich will. UP-IN-OUT!“

„Dass sich die Vereine bis 2019 in einem „Kreisverkehr“ befinden ist praktisch. So kann sich jeder Verein die Ausfahrt wählen, die für ihn gerade dran ist. Ob es der „Space“, also Raum für die CVJM-Arbeit, die „Transformation“, also die Kommunikation mit Gott dem Schöpfer oder der „Impact“, also die Wirkung nach außen ist – da findet jeder etwas, an dem er arbeiten kann und das ihn weiterbringt.“
Karl-Heinz, Erlangen 

Sag etwas zu „Sonntagsschüler“

Mit den Sonntagsschülern haben wir den kulturellen Abend verbracht. Junge Menschen aus unterschiedlichen Städten haben diese Improtheater-Gruppe gegründet und haben uns einen tollen Abend gestaltet. Und uns nochmal ganz neue Wege zu unserem Thema gezeigt! 

„Richtig gutes Impro-Theater! Ich konnte viel lachen ... und das soll was heißen!“

„Sie haben uns gut unterhalten und unsere Impulse aufgegriffen.“

Was ist für dich das Wichtigste auf der Führungskräftetagung?

„Die Begegnung mit anderen Leuten. Es ist mein Blick über den Tellerrand.“

„Die Gemeinschaft untereinander und der Austausch.“
Steffi, Dortmund

„Die persönlichen Begegnungen.“

Zusammengefasst von Claudia, AG-Geschäftsstelle

 

Die Termine für die nächsten Jahre stehen auch schon fest:

09.-12. März 2017 (Flensunger Hof, Mücke)
08.-11. März 2018 (Flensunger Hof, Mücke)

 

 

Führungskräftetagung 2017

Termin: 9.-12.3.2017
Ort: Flensunger Hof, Mücke

Ausschreibung und Anmeldung

 

Wo Schönheit fehlt, fehlt auch Freiheit, Freude und Feiern.
Tatjana Goritschewa

zur Facebook-Seite der CVJM-AG